ÜBER MICH


Ich wurde 1971 in Winterthur geboren, wo ich nach der Schulzeit eine KV-Lehre absolviert und bis zur Mutterschaft im kaufmännischen Bereich gearbeitet habe.

 

Über die Jahre haben mich verschiedenste Erfahrungen, Bücher, Begegnungen, Workshops und Seminare (u.a. Reiki-Ausbildung bis Meistergrad) darin bestärkt, diesen Weg zu gehen. Die Systemische Aufstellungsarbeit und die ungeahnten Möglichkeiten, die sie für jeden Einzelnen bereithält, hat mich vom ersten Moment an fasziniert, sodass ich vor einigen Jahren begann, mich tiefer damit auseinanderzusetzen. Ich konnte mich durch eigene Aufstellungen von der Wirksamkeit dieser Methode überzeugen und verdanke ihr so selbst manchen persönlichen Schritt.

 

Im Mai 2016 habe ich die Ausbildung zum Systemischen Heilcoach (Leitung von Einzel- und Gruppenaufstellungen, Matrix/Quantenheilung) mit Diplom abgeschlossen und durfte seither zahlreiche Aufstellungen leiten. Ich besuche, nebst verschiedenen Weiterbildungsseminaren, auch regelmässig fremde Gruppenaufstellungen, um als Stellvertreter mitwirken zu können. Zum einen kenne ich nichts Vergleichbares, das es mir ermöglichen würde, an einem einzigen Tag derart viele Erfahrungen zu sammeln und zum andern lernen wir alle nie aus - das Leben ist ein andauernder Prozess des Lernens.

Meine Faszination für diese Arbeit wird so, teils auch aufgrund neuer und eigener Ansätze, immer wieder genährt. Jeder Mensch ist einzigartig und hat seine individuelle Geschichte und Prägung, jedes System weist eine Dynamik auf, und hinter jedem Symptom verbirgt sich sein Ursprung, den wir an der Oberfläche oft nicht erkennen können.

 

Ich begreife jede Aufstellung zu Beginn als ein mir noch unbekanntes Kapitel in einem Buch. Ich habe zwar Lesen gelernt, kenne andere Bücher, eventuell auch bereits andere Kapitel dieses einen Buches, aber dieses Kapitel ist mir noch gänzlich unbekannt. Dadurch nehme ich nichts vorweg, bleibe offen und darf auch selbst immer wieder staunen und Neues erfahren. Dafür bin ich sehr dankbar.

 

Für mich stellt das Systemische Stellen ein wunderbares und effizientes Werkzeug dar, um an die Wurzeln zu gelangen. Dort können Erkenntnisse gewonnen und Prozesse initiiert oder beschleunigt werden, um dauerhafte Veränderungen herbeizuführen. Die Grösse und Schönheit eines Baumes ist abhängig von seinen Wurzeln, oder, wie es Bertold Ulsamer in seinem Buchtitel etwas philosophischer formulierte, ohne Wurzeln, keine Flügel.


Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen.

 

Claudia Honegger